32468

Microsoft kündigt Expression Studio 2 an

05.05.2008 | 11:46 Uhr |

Microsoft hat sein Software-Paket für Web- und Multimedia-Designer aktualisiert. Expression Studio 2 unterstützt die Microsoft-eigene Silverlight-Technologie und soll auch mit PHP und MySQL zurecht kommen. Adobe Photoshop-Dateien lassen sich jetzt auch importieren und weiter bearbeiten.

Mit Expression Studio hatte Microsoft im letzten Jahr eine Softwaresammlung vorgestellt, mit der sich Websites und interaktive Programmoberflächen erstellen lassen. Sofern sich die Designer bei Ihrer Arbeit auf die .net-Framework-Technologie stützen (was beim Einsatz dieser Microsoft-Produkte nahe liegt), lassen sich damit Web-Anwendungen inklusive Silverlight-Features und Client-Anwendungen für Windows Vista und .NET Framework 3.5 erstellen. Außerdem sind in dem Paket Tools zum Erstellen von Vektorgrafiken und zur Bildverwaltung sowie zur Video-Konvertierung enthalten. Jetzt hat das Redmonder Unternehmen Expression Studio in Version 2 angekündigt.

Microsoft Expression Studio 2 erscheint am 7. Juli 2008 in Deutschland. Für die Zusammenarbeit in größeren Entwicklerteams wichtig: Expression Studio ist kompatibel zu Visual Studio 2005 und Visual Studio 2008. Microsoft verspricht Support für die unternehmenseigene Silverlight-Technologie (Expression Studio 1 war zu Microsofts Flash-Konkurrenz noch nicht kompatibel).

Laut Microsoft sollen 100 neue Funktionen in die Designer-Suite eingeflossen sein. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

* Expression Web 2 unterstützt nun PHP und den Import von Adobe Photoshop-Dateien. Damit hat Microsoft den größten Nachteil des Webeditors Expression Web beseitigt. Denn bisher leistete Expression Web bei dynamischen Web-Inhalten nur bei Microsofts ASP.net-Technologie und bei Javascript Hilfestellung, beispielsweise bei der Code-Ergänzung. Die weit verbreitete Skriptsprache PHP sowie die Datenbank MySQL ignorierte Expression Web dagegen völlig. PHP & MySQL-Befehle können in Expression Web 1 zwar händisch eingegeben werden, der Editor bietet jedoch keinerlei Syntax-Unterstützung. Der Hauptkonkurrent von Expression Web, Adobe Dreamweaver, lag beim PHP & MySQL-Support deutlich vorne, zudem gibt es unzählige Webeditoren und Entwicklungsumgebungen wie beispielsweise Eclipse (und dessen spezialisierte Variante PDT ), die hervorragenden PHP-Support bieten und zudem oft kostenlos sind.

* Expression Blend 2 (mit Blend können interaktive Programmoberflächen erstellt werden. Blend ist neben Web das Hauptprogramm von Expression Studio) unterstützt Silverlight sowie Vertex-Animationen und enthält laut Microsoft eine verbesserte Nutzeroberfläche mit einer neuen Split Design/XAML-Ansicht.

* Expression Design 2 bietet verbesserte Export-Funktionalität, unter anderem für einzelne Datei-Abschnitte

* Expression Media 2 verwaltet alle Daten in Katalogen und unterstützt nun die neuen Dateiformate von Microsoft Office 2007 und Microsoft Office for Mac 2008

* Expression Encoder 2 ermöglicht die Optimierung fast aller Video-Dateien für die Veröffentlichung im Internet, als Streaming Video, Multimedia-Werbung oder anderen Web 2.0-Projekten

0 Kommentare zu diesem Artikel
32468