254661

Entwickler dürfen UI von Office 2007 kostenlos lizenzieren

22.11.2006 | 12:31 Uhr |

Software-Entwickler, die Programme im Look&Feel von Office 2007 erstellen möchten, werden das User Interface der neuen Office-Suite kostenlos lizenzieren können.

Im Rahmen eines neuen Programms dürfen Software-Entwickler das User Interface (UI) von Office 2007 für eigene Anwendungen verwenden. Eine entsprechende Lizenzierung wird kostenlos sein. Die Lizenz wird dabei sowohl das Design als auch die Funktionalität des Ribbonx UI von Office 2007 umfassen, erklärte Takeshi Numoto, General Manager für Office bei Microsoft.

Microsoft habe sich zu diesem Schritt entschlossen, nach dem das Unternehmen von diversen Partnern angesprochen wurde, die Software im Look&Feel von Offive 2007 entwickeln möchten. Die Ribbonx UI wurde speziell für Office 2007 entwickelt und soll in erster Linie die Arbeit mit dem Büro-Paket vereinfachen. Laut Numoto kostet die Entwicklung mehrere hundert Millionen US-Dollar. Durch das kostenlose Lizenzprogramm sollen die Investitionen vor unerlaubtem Gebrauch geschützt werden, so der Manager.

Weitere Informationen finden sich auf dieser Website bei Microsoft. Demnach wird die Lizenz auch ein paar Restriktionen hinsichtlich der Verwendung des UI vorsehen, laut Unternehmen aber nur sehr wenige. Genauere Details sind nicht bekannt. Auch ist die Lizenzierung selbst noch nicht möglich, in Kürze soll das Programm aber gestartet werden.

Microsoft schränkt die Verwendung der UI nicht auf bestimmte Software-Produkte (etwas Office-Applikationen) ein, Entwickler können mit Hilfe des Designs also jegliche Art von Software auch für unterschiedliche Plattformen, beispielsweise Linux, entwickeln. Einzige (logische) Ausnahme ist die Verwendung der UI in Programmen, die in direkter Konkurrenz zu Bestandteilen von Office 2007 stehen (Word, Excel, Powerpoint, Access und Outlook).

0 Kommentare zu diesem Artikel
254661