1975503

Entwickler-Platine von Microsoft

29.07.2014 | 17:09 Uhr |

Microsoft will Entwicklern mit Sharks Cove die Möglichkeit bieten, kostengünstig Programme und Treiber für Tablets und Smartphones zu erstellen.

Der in Zusammenarbeit zwischen Intel, Microsoft und CircuitCo entstandene Mini-PC Sharks Cove richtet sich an Entwickler, die Programme und Treiber für Smartphones oder Tablets entwickeln möchten, die Windows als Betriebssystem voraussetzen.

Für den stattlichen Preis von 240 Euro erhalten Käufer einen Einplatinenrechner mit Windows 8.1 und Programmen zur Entwicklung eigener Software. Das 10 x 15 cm große System wird vom Quad-Core-Prozessor Atom Z3735G angetrieben, der mit 1,33 GHz getaktet ist, bei Bedarf aber auch mit 1,83 GHz betrieben werden kann.

Banana Pi mit Dualcore-CPU, Gigabit-Ethernet & SATA

Sharks Cove bietet darüber hinaus 1 GB Arbeitsspeicher, 16 GB Flash-Speicher, einen Slot für MicroSD-Karten sowie ein Micro-HDMI-Ausgang. Auch bei den Schnittstellen gibt sich der Rechner mit GPIO, I2C, I2S, SDIO, UART, USB sowie MIPI anschlussfreudig. Mit einem passenden Image können darüber hinaus auch Programme und Treiber für Mobilgeräte mit Android entwickelt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1975503