571403

Starcraft 2 zerstört Grafikkarten nicht - es überhitzt sie nur

02.08.2010 | 16:06 Uhr |

Strategie-Spielfans beklagen sich darüber, dass Starcraft 2 bei ihnen für überhitzte Grafikkarten sorgt, die zu einem Systemausfall führen können. Blizzard hat das Problem bestätigt.

Der Strategie-Hit Starcraft 2 von Blizzard ist seit knapp einer Woche erhältlich und über das Wochenende hatten Gamer auf der ganzen Welt die Zeit, dass Spiel mal intensiver zu spielen. So gibt es Berichte von Gamern darüber, dass Starcraft 2 die Grafikkarte in ihrem System beschädigt habe. Software kann keine Hardware physikalisch beschädigen. Aber zumindest ein anderes Problem scheint in diesem Fall Schuld zu sein.

In den Sequenzen an Bord des Raumschiffs von Jim Raynor muss die Grafikkarte an sich nicht viele Details zeichnen. Allerdings wurde bei diesen Szenen die Framerate seitens der Entwickler nicht gekappt. Die Folge: Starcraft 2 lässt die Grafikkarte immer und immer wieder die Szene rendern, wodurch es zu einer Überhitzung der Grafikkarte kommen kann.

Blizzard müsste das Problem per Patch lösen. Bis dahin gibt Blizzard in diesem Forums-Eintrag folgenden Tipp :

Certain screens make your hardware work pretty hard Screens that are light on detail may make your system overheat if cooling is overall insufficient. This is because the game has nothing to do so it is primarily just working on drawing the screen very quickly. A temporary workaround is to go to your Documents\StarCraft II\variables.txt file and add these lines: frameratecapglue=30 frameratecap=60 You may replace these numbers if you want to.

Die Kurz-Zusammenfassung: In der Datei variables.txt (unter Dokumente\StarCraft II\) sollten die beiden folgenden Zeilen hinzugefügt werden, die der Grafik-Engine einen Maximalwert für die Framerate vorgeben: frameratecapglue=30 und frameratecap=60

0 Kommentare zu diesem Artikel
571403