864223

HTC Desire bekommt doch Android 2.3 (Update III)

16.06.2011 | 14:22 Uhr |

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat per Facebook mitgeteilt, dass es entgegen den bisherigen Erwartungen doch kein Android 2.3 „Gingerbread“-Update für das beliebte HTC Desire geben wird. Bei Facebook hagelte es prompt heftige Kritik. Update 16.6., 14.22 Uhr: HTC nennt Details dazu, wie Android 2.3 für das Desire passend gemacht werden soll.

Die Entwickler von HTC haben laut dem Unternehmen „hart daran gearbeitet, Gingerbread auf das HTC Desire zu bringen“. Doch sie kamen nun zu dem Schluss, dass „nicht genug Speicher zur Verfügung steht, um Gingerbread auf dem HTC Desire zum Laufen zu bringen und dabei das HTC Sense Erlebnis aufrecht zu halten.“ Damit ist das Gingerbread-Update für das Desire gestorben.

HTC Wildfire gegen HTC Desire

Unter dem entsprechenden Facebook-Eintrag posteten viele Desire-Besitzer ihren Frust: „Ein Schuss ins Knie, einfach nur peinlich und skrupellos“, „echt ganz ganz schwach und kanns nicht verstehen! bin äusserst entäuscht von htc! das war wohl mein letztes htc phone“, „Tja HTC ist damit definitiv raus beim anstehenden smartpohne kauf. Unverschämtheit ankündigen und ewig warten lassen die Kunden und dann noch nicht mal raus bringen das update“ sowie „Sehr schwach. Das nächste mal wird's halt ein anderer Hersteller“ sind nur einige der Kommentare. Als Alternative bleibt Desire-Besitzern, die unbedingt Android 2.3 haben wollen, nur ein anderes ROM für das Desire, sprich: Die originale Firmware durch eine angepasste Fremd-Firmware ersetzen .

HTC Desire im Test

Update I 16.30 Uhr:

HTC scheint der Aufschrei der Empörung unter seinen treuen Fans überrascht zu haben. Das Unternehmen ruderte nämlich auf Facebook zurück (obwohl auch die englische Facebookseite von HTC das Nichterscheinen von Android 2.3 für das HTC Desire bestätigt hat). Denn jetzt kann man auf der deutschen Facebook-Seite von HTC lesen, dass man die Aussage des Entwicklerteams voreilig weiter gegeben habe. Gingerbread würde nun doch aufs HTC Desire kommen. Ein konkretes Datum nannte HTC aber nicht.

Mal abwarten, wer sich bei HTC durchsetzt. Die Marketing-Abteilung, die den PR-Gau vermeiden will. Oder die Technikabteilung, der es um ein stabiles Smartphone geht. Und sollte Android 2.3 samt der angepassten Sense-Oberfläche trotz der offensichtlichen Bedenken der HTC-Techniker für das HTC Desire doch noch erscheinen, so stellt sich die Frage, ob das Desire damit genauso schnell und vor allem genauso stabil läuft wie mit Android 2.2 Froyo.

Ob Android 2.3 nun für das Desire kommt oder nicht kommt, die Veröffentlichungen von HTC dazu auf der Facebookseite sind ein Paradebeispiel dafür, wie man Facebook nicht nutzen sollte. Doch das Social Community-Portal verführt immer wieder Unternehmen zu voreiligen und/oder widersprüchlichen Verlautbarungen, die nur gemacht werden, um die Neugier und den Wissensdurst der Facebook-Fans zu befriedigen. Ein berechenbare, zuverlässige Unternehmens-Kommunikation sieht aber anders aus...

Update II 17:35 Uhr:

Mittlerweile hat die Agentur, die HTC in Deutschland vertritt, auf unsere Nachfrage reagiert: " Richtig ist: Gingerbread wird jetzt doch auf das Desire kommen. Wann ist aber noch unklar.".

Update III 14.25 Uhr:

HTC hat auch seiner url link http://www.facebook.com/HTC?sk=wall&filter=2#!/htcdach?sk=wall&filter=2 Facebook-Seite für Deutschland, Österreich und die Schweiz _blank folgendes mitgeteilt: „Um das Speicher-Problem beim HTC Desire zu beheben und das Gingerbread-Upgrade zu ermöglichen, werden wir bestimmte Apps nicht veröffentlichen.“ HTC verzichtet also auf Teile von Android 2.3 und vermutlich vor allem auf Bestandteile der entsprechenden Sense-Oberfläche, damit der Speicher des Desire für das Gingerbread-Update doch noch ausreicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
864223