822099

Motorola Xoom in den USA ein Ladenhüter?

07.04.2011 | 13:09 Uhr |

In den USA ist das Motorola Xoom bereits erhältlich. Offizielle Verkaufszahlen gibt es zwar nicht, ein Analyst bezeichnete den Erfolg des Geräts aber mit "enttäuschend".

Der Tablet-PC Motorola Xoom gilt als der große iPad-Konkurrent und ist in den USA bereits erhältlich. Ebenso auch das 4-Zoll Android-Smartphone Motorola Atrix 4G. Beiden Geräten bescheinigt ein Analyst von Pacific Crest keinen großen Erfolg. Die Verkaufszahlen für beide Android-Geräte, so Analyst James Faucette gegenüber Forbes, seien enttäuschend. Offiziell hat Motorola noch keine Verkaufszahlen für Motorola Xoom und Motorola Atrix 4G genannt.

Laut Angaben von James Faucette lägen die Verkaufszahlen für beide Geräte deutlich unter den Prognosen. Gründe dafür seien die Konkurrenz durch Apple-Produkte und günstigere Android-Smartphone-Alternativen.

Das Motorola Atrix 4G ist in den USA über AT&T erhältlich und wird mit einer älteren Version vom Android-Betriebssystem (2.2 statt 2.3) ausgeliefert. Das Smartphone ist mit 2-Jahres-Vertrag für 199 US-Dollar erhältlich. Bei unseren Kollegen von PC-WORLD wurde das Atrix 4G mit 4,5 von 5 Punkten bewertet. Besonders hervorgehoben wurden der schnelle 2-Kern-1GHz-Prozessor und das 4"-Display.

Das Smartphone kam ungefähr zu der Zeit im Februar in den USA in den Handel, als Verizon mit dem Verkauf des iPhones startete. Im Februar konnte Verizon über 1 Million iPhone unter das US-Volk bringen, was die Verkaufszahlen des Atrix 4G beeinträchtigt haben dürfte. Außerdem, so Faucette, hätten viele Kunden lieber zu den 50 US-Dollar günstigeren Smartphones iPhone 3GS und HTC Inspire gegriffen.

Die Verkäufe vom Motorola Xoom dürften dagegen vor allem durch den Start vom iPad 2 von Apple "gestört" worden sei. Als das Xoom in den Handel kam, war bereits bekannt, dass das iPad 2 in Kürze erscheinen würde. PC-WORLD gab dem Xoom, das immerhin der erste Tablet-PC mit Android 3.0 ist, eine Bewertung von 3.5 von 5 Punkten (iPad 2: 4 von 5 Punkten). Angemerkt wurde der vergleichsweise hohe Preis: Das Motorola Xoom kostet ohne Vertag um die 800 US-Dollar (560 Euro) und mit 2-Jahres-Vertrag ab 600 US-Dollar (420 Euro). Das iPad 2 ist dagegen für ab 499 US-Dollar (350 Euro) erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
822099