173606

Enmic: Grafikkarte mit Radeon-8500-Chip von ATI

21.12.2001 | 13:17 Uhr |

Anschlussfreudig: Die Enmic ATI Radeon LE OEM hat einen VGA-, einen S-Video- und einen DVI-Ausgang, der per mitgeliefertem Adapter als zweiter VGA-Ausgang dienen kann.

Anschlussfreudig: Die Enmic ATI Radeon LE OEM hat einen VGA-, einen S-Video- und einen DVI-Ausgang, der per mitgeliefertem Adapter als zweiter VGA-Ausgang dienen kann.

Mit der beiliegenden Software Hydravision von Appian lassen sich zwei Monitore parallel betreiben. Die AGP-4x-Karte kommt mit dem Grafikchip Radeon 8500 von ATI, der mit 250 Megahertz taktet.

Der Takt des Arbeitsspeichers (64 MegabyteDDR-SDRAM) beträgt 500 Megahertz, der RAM-DAC arbeitet mit 400 Megahertz.

Treiber liegen für Windows 98/ME, 2000 und XP bei. Die Grafikkarte unterstützt DirectX 8.1 sowie OpenGL 1.3 und kostet rund 300 Euro.

MSI: Grafikkarte mit Titanium-Grafikchip (PC-WELT Online, 14.12.2001)

All-in-Wonder Radeon 8500DV von ATI (PC-WELT Online, 11.12.2001)

Grafikchip-Engpässe bei Nvidia und ATI (PC-WELT Online, 07.12.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
173606