10436

Englisch lernen mit klassischer Musik

21.09.2006 | 16:55 Uhr |

Konzepte zum Erlernen einer Fremdsprache gibt es viele. Lernkärtchen zum Vokabeln-Pauken, komplexe interaktive Software für den PC und Kurse an der VHS. "Englisch lernen mit The Grooves" versucht es stattdessen mit klassischer Musik und reichlich Wiederholungen.

"Englisch lernen mit The Grooves" ist das Lernkonzept einer Audio-CD-Reihe von Digital Publishing . Nachdem sich Lernwillige bisher ihre englischen Paraphrasen bereits mit Pop- und Jazz-Rhythmen ins Ohr säuseln lassen konnten, legt der Münchner Software-Distributor jetzt mit einer Klassik-Variante nach. Als Musik-Hintergrund dienen Motive von Bach, Chopin und Händel. Geübt werden damit Redewendung im Büro und im Alltag.

Das Lernprinzip ist denkbar einfach: Audio-CD einlegen und den gewünschten Track starten. Schon spricht eine Stimme kurze englische Sätze mehrmals vor. Langsam und verständlich, jeder Satz wird drei Mal wiederholt und jedes Mal ins Deutsche übersetzt. Zusammen mit der beruhigenden klassischen Hintergrundmusik ergibt das in der Tat eine entspannende Lernsituation, die sich besonders für Personen mit nicht so guten Englisch-Kenntnissen eignet.

"Englisch lernen mit The Grooves " und klassischer Musik ist derzeit in zwei Varianten erhältlich: "Small Talk" und "Business World". Jede Audio-CD kostet 16,90 Euro. In dem beiliegenden 32-seitigen Booklet sind alle Redewendungen aufgeführt und übersetzt. Sie können also begleitend zur Musik mitlesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
10436