2209262

Endspurt: Windows 10 IP Build 14390 geht an Tester

18.07.2016 | 13:15 Uhr |

Die Teilnehmer des Windows Insider Programms dürfen eine neue Vorabversion von Windows 10 testen.

Microsoft arbeitet eifrig an der Fertigstellung des Sommer-Updates für Windows 10, welches am 2. August 2016 erscheinen wird. Sowohl für Windows-Rechner als auch für die Xbox One sind zum Wochenende neue Windows-10-Vorabversionen erschienen.

Für Desktop-PCs und Mobile handelt es sich dabei um Windows 10 Insider Preview Build 14390. Für die Xbox One wird das Sommer-Update später erscheinen. Mit der Vorabversion für die Xbox One wurde in nicht-englischsprachigen Versionen vorerst die Cortana-Sprachunterstützung im Vergleich zu früheren Vorabversionen deaktiviert.

Das Anniversary Update für Desktop-PCs hat noch nicht den RTM-Status erreicht, wie kürzlich Microsoft bestätigte. Bei der Gelegenheit erklärte Microsoft auch, dass das große Update am 2. August nicht zeitgleich für alle Windows-10-Nutzer erscheinen werde.

Windows 10 Insider Preview Build 14390 löst die erst kurz davor veröffentlichte Build 14388 ab. Den Veröffentlichungsnotizen zufolge scheint die Entwicklung des Anniversary Updates weitgehend abgeschlossen. Man befinde sich nun auf der Zielgerade, erklärt Dona Sarkar, Leiterin des Windows-Insider-Programms. "Wir sind so dankbar mit euch Seite an Seite durch die Ziellinie zu sprinten. Danke euch!", so Sarkar. Dementsprechend sollte die neue Vorabversion ausgiebig ausgetestet werden. Über den Feedback Hub sollen zudem die Windows-10-Entwickler mit soviel Feedback wie möglich versorgt werden.

Mit Windows 10 Insider Preview Build 14390 gibt es nur eine kleine Neuerung und ansonsten wurden vor allem Fehler behoben. Zu den Neuerungen gehört die neue Edge-Erweiterung Amazon Assistant, die die Tester der Build 14390 auch direkt hier im Microsoft Store herunterladen und installieren können.

Bei Amazon Assistant handelt es sich um die offizielle Amazon-Erweiterung für Edge. Die Erweiterung bietet dabei nicht nur einen einfachen Zugriff auf den Amazon Online-Shop und dessen Angebote, sondern auch einen von überall erreichbaren Produktvergleich und eine Universal-Wunschliste, in der Artikel von jeder Website mit der Registerkarte Wunschzettelassistent gespeichert werden können.

Unterm Strich bleibt festzuhalten, dass das Angebot an Erweiterungen für Edge nach und nach wächst, mit derzeit einem guten Dutzend Erweiterungen aber überaus übersichtlich bleibt. Mit dem Start des Anniversary Updates und der Auslieferung von Edge-Erweiterungen an alle Windows-10-Nutzer dürfte sich das Angebot schnell deutlich erhöhen.

Ansonsten haben die Entwickler mit Windows 10 Insider Preview Build 14390 den Fehler 0x80004005 behoben, der teilweise bei den Testern bei der Aktivierung des Entwicklermodus auftrat. Bei der Mobile-Variante wurden Fehler in der Sprachaufzeichnungsapp, in Wallet und diverse weitere, kleinere Bugs behoben.

In diesem Ratgeber finden Sie alle Details zu den Neuerungen und Verbesserungen des Anniversary Updates für Windows 10.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2209262