57578

Encarta 2007 erscheint Anfang September

08.08.2006 | 14:43 Uhr |

Alle Jahre wieder erscheinen die gängigen Nachschlagwerke in einer neuen Ausgabe. So auch Microsoft Encarta, Anfang September kommt die 2007er-Version auf den Markt. Die Aufteilung in drei unterschiedliche Encarta-Versionen behielten die Redmonder bei Encarta 2007 bei.

Microsoft Encarta 2007 gibt es als Encarta 2007 Standard (unter anderem 44.000 Artikel, 2250 Multimediainhalte, 1755 Abbildungen, Encarta Kids), als Encarta 2007 Enzyklopädie (50.000 Artikel, 300 Discovery Channel-Videos, 2500 Audiofiles, 24.000 Abbildungen, Web-Begleiter, Wörterbücher Englisch-Deutsch/Deutsch-Englisch, Historama, Encarta Kids) und als Encarta 2007 Lernen und Wissen (zusätzlich zum Funktionsumfang von Encarta 2007 Enzyklopädie noch mit Tools für die Schule und Office-Vorlagen).

Bahnbrechende Neuerungen gibt es nach ersten Informationen von Microsoft nicht. In erster Linie wurde der Umfang der Lexika erweitert. Außerdem gestalteten die Entwickler die Startseite von Encarta neu, um den Zugriff auf Artikel, Fotos, Videos und Audiofiles zu vereinfachen.

Mit der Encarta-Suchleiste kann man aus anderen Anwendungen heraus auf die Inhalte der Enzyklopädie zugreifen, auch wenn Encarta selbst nicht geöffnet ist.

Encarta 2007 Lernen und Wissen wurde inhaltlich im Bereich Mathematik, Fremdsprachen und Office-Vorlagen erweitert. Mit "Microsoft Mathe" können Schüler in die Geheimnisse von Algebra und Geometrie, Trigonometrie und Analysis eintauchen. Ein Gleichungen-Assistent und ein Grafikrechner sind ebenfalls mit an Bord. Außerdem gibt es Encarta World English Dictionary und Konjugationstabellen für Verben in Englisch, Französisch und Spanisch.

Die Microsoft Encarta-Familie ist voraussichtlich ab dem 1. September erhältlich:
Encarta 2007 Enzyklopädie für 59,99 Euro
Encarta 2007 Standard für 29,99 Euro
Encarta 2007 Lernen und Wissen für 79,99 Euro.

Damit Ihre Wissbegierde nicht an einem schwachbrüstigen PC scheitert, sollte der Rechenknecht mit Windows XP SP2 ausgestattet sein. Encarta 2007 Standard läuft aber auch unter Windows 2000 SP4 und Windows XP ohne Service Pack

Als Prozessor wird mindestens eine Pentium-CPU mit 600 MHz und 256 MB Arbeitsspeicher verlangt, für Encarta 2007 Standard soll auch eine 500-MHz-CPU ausreichend sein. Geben Sie sich aber keinen Illusionen hin, um Encarta vernünftig nutzen zu können, benötigen Sie einen deutlich flotteren Prozessor und mehr Arbeitsspeicher.

Auf der Festplatte belegt Encarta Enzyklopädie je nach Installationsvariante bis zu 620 MB. Encarta 2007 Lernen und Wissen kann sogar bis zu 1,8 GB besetzen. Bis zu 340 MB werden bei Encarta 2007 Standard fällig.

Encarta 2007 Standard kommt auf CD-ROM, für die beiden anderen Encarta-Varianten ist ein DVD-ROM-Laufwerk erforderlich.

Testbericht : Lernen und Wissen 2006 (Encarta Enzyklopädie 2006)

"Lernen und Wissen" (Encarta 2006) auf PC-WELT.tv

Testbericht : Brockhaus multimedial 2006 premium

Lern- und Nachschlage-Software vorgestellt und getestet

0 Kommentare zu diesem Artikel
57578