2089807

Emojis könnten PIN-Codes überflüssig machen

15.06.2015 | 15:41 Uhr |

Bier, Pizza, Smiley, Bier - eine solche Emoji-Kombination könnte schon bald als Ersatz für PIN-Codes zum Einsatz kommen.

Das britische Unternehmen Intelligent Environments hat mit Emoji Passcode eine neue Technologie vorgestellt, die noch sicherer als PIN-Codes ist. Die einfache Idee: Emojis werden bereits weltweit von vielen Millionen - vor allem jungen - Nutzern verwenden. Weshalb nicht auch, um beispielsweise den Zugriff auf ein Bankkonto zu sichern?

Bei Emoji Passcode erhalten die Nutzer erst Zugriff auf ein Bankkonto, wenn sie vier bestimmte Emojis in der richtigen Reihenfolge eingeben. Insgesamt stehen 44 Emojis zur Auswahl. Dadurch ist eine höhere Sicherheit gegeben als bei PIN-Codes, deren einzelne Stellen nur aus den Ziffern 0-9 bestehen dürfen.

Auch in vielen anderen Bereichen, so die Macher, könnten Emojis statt Passwörter zum Einsatz kommen. Immerhin lassen sich Emojis als Bilder einfacher einprägen als knifflige Passwörter. So können Anwender die Emojis so auswählen, dass in deren Reihenfolge eine kleine Geschichte erzählt wird, die sich wiederum besser einprägen lässt. Die Nutzung von Emojis könnte auch das Leben der Hacker schwieriger machen, weil in der Regel die Emojis über eine speziell eingeblendete Tastatur eingegeben werden und diese bisher von Hackern nicht ausspioniert werden.

Kunden hat Intelligent Environment für Emoji Passcode noch nicht gefunden. Man sei aber im Gespräch mit diversen Banken. Dabei wird auch auf eine Studie verwiesen, laut der ein Drittel aller britischen Erwachsenen bereits schon einmal ihre PIN-Nummer vergessen haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2089807