19408

Elsa schon wieder in Schwierigkeiten

22.05.2003 | 10:14 Uhr |

Die "Neue Elsa GmbH" steckt seit einiger Zeit in Zahlungsschwierigkeiten. Das Unternehmen, das den Markennamen Elsa übernommen hat, konnte in den letzten drei Monaten seinen Angestellten die Gehälter nur mit Verspätung auszahlen.

Die "Neue Elsa GmbH" steckt seit einiger Zeit in Zahlungsschwierigkeiten. Das Unternehmen, das den Markennamen Elsa übernommen hat, konnte in den letzten drei Monaten seinen Angestellten die Gehälter nur mit Verspätung auszahlen.

Rund 80 Mitarbeiter der "Neuen Elsa GmbH" sind von dem Zahlungsverzug betroffen, wie die Aachener Zeitung unter Berufung auf Bernd-Hendrik Nissing, den Marketing-Chef von Elsa, berichtet. Eine Insolvenz soll Nissing zufolge jedoch nicht bevorstehen, das Unternehmen sei nicht zahlungsunfähig, Entlassungen stünden nicht bevor.

Die "Neue Elsa GmbH" habe ihre Mitarbeiter über die verspäteten Zahlungen informiert, es würde keine Panik herrschen. Im April mussten die Elsa-Angestellten aber immerhin acht Tage auf ihr Gehalt warten.

Elsa würde laut Nissing auf Zahlungen einer Investorengruppe warten. Die Verhandlungen, bei denen es um 100 Millionen Euro gehen soll, würden sich bereits über drei Monate hinziehen. Allerdings soll diese Summe nicht allein in die "Neue Elsa GmbH" fließen, sondern auch vier anderen Firmen zu Gute kommen.

Zudem hoffen die Elsa-Leute laut der Aachener Zeitung auf Geld vom Finanzamt. Dabei geht es um Steuerrückzahlungen in Höhe von 650.000 Euro und rund 1,2 Millionen an staatlichen Fördermitteln.

Elsa kehrt zurück in den Grafikkarten-Markt: Gladiac 9700 Pro (PC-WELT Online, 08.11.2002)

Elsa: Comeback im August (PC-WELT Online, 08.07.2002)

Hardware-Schmiede Elsa stellt Betrieb ein (PC-WELT Online, 25.04.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
19408