82380

Elsa: Comeback im August

18.07.2002 | 15:34 Uhr |

Anfang August wird das in Insolvenz befindliche Unternehmen Elsa mit ihrem alten Namen ein Comeback feiern. Allerdings als GmbH und nicht als Aktiengesellschaft. Möglich machte dies ein Angebot einer Investorengruppe in Bremen. Der Insolvenzverwalter Thomas Georf stimmte dem Angebot der Gruppe zu, die damit die Rechte an der Marke "Elsa" übernimmt.

Anfang August wird das in Insolvenz befindliche Unternehmen Elsa mit ihrem alten Namen ein Comeback feiern. Allerdings als GmbH und nicht als Aktiengesellschaft. Möglich machte dies ein Angebot einer Investorengruppe in Bremen. Der Insolvenzverwalter Thomas Georf stimmte dem Angebot der Gruppe zu, die damit die Rechte an der Marke "Elsa" übernimmt.

Wie die Aachener Zeitung meldet, wird Elsa ab dem 1. August die Geschäfte wieder aufnehmen. Dadurch seien rund 100 Arbeitsplätze der in Aachen ansässigen Firma gesichert. Elsa wird sich auf das Geschäft mit Produkten und Lösungen für private Anwender konzentrieren. Das Know how aus Computergrafik und Multimedia soll genutzt werden, damit Elsa sich künftig auf dem Markt "Home Networking" positionieren kann.

Gleichzeitig übernimmt die Elsa GmbH Service ab Anfang August auch den Support für die Produkte der insolventen Elsa AG.

Elsa lebt: Geschäftsbetrieb wird in Japan aufrecht erhalten (PC-WELT Online, 11.07.2002)

Nach der Pleite ermittelt Staatsanwaltschaft gegen Elsa AG (PC-WELT Online, 11.06.2002)

Elsa: Versteigerung von 24.000 Produkten (PC-WELT Online, 03.06.2002)

Ex-Elsa-Mitarbeiter gründen Devolo AG (PC-WELT Online, 16.05.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
82380