1245230

Elektronischer Reisebegleiter

13.09.2005 | 17:12 Uhr |

Der Garmin nüvi kann als GPS-Navigator, Reiseführer, Übersetzungscomputer und Multimediagerät eingesetzt werden.

Auf der IAA in Frankfurt zeigt Hersteller Garmin mit dem nüvi seinen ersten so genannten Personal Travel Assistant. Das Gerät bietet neben dem Garmin-Navigationssystem einen MP3- und Audio-Book-Player und einen Viewer für JPEG-Bilder.

Optional bietet Garmin für den nüvi einen elektronischen Reiseführer und eine Wörterbuch-Software an. Die Garmin Travel Guides werden auf SD-Karten geliefert und basieren auf den Inhalten der Marco-Polo-Reiseführer. Der Garmin Language Guide integriert Oxford-Dictionary-Wörterbücher in fünf Sprachen und ein Verzeichnis mit Stichwörtern und Redewendungen in neun Sprachen. Der Reisende kann sich die Wörter vom nüvi vorlesen lassen.

Der Garmin nüvi misst 99 x 74 x 22 Millimeter, wiegt 144 Gramm und besitzt einen berührungsempfindlichen 3,5-Zoll-Farbbildschirm. Bei der Version nüvi 300 befindet sich eine Deutschlandkarte im internen 512-MB-Flashspeicher. Der nüvi 350 besitzt einen 2-GB-Flashspeicher, auf dem Detailkarten von 23 Ländern in Zentral- und Westeuropa installiert sind. Optional kann der GTM 10-TMC-Verkehrsfunkempfänger an den nüvi angeschlossen werden.

Garmin bringt beide Versionen voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2005 zum Preis von 579 Euro (nüvi 300) und 949 Euro (nüvi 350) in den Handel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245230