27.10.2006, 08:30

Christian Löbering

Elektronische Fernüberwachung von Verbrauchsdaten

Das französische Unternehmen EDELIA hat Home Gateways des Elektronik-Herstellers eDevice zur Senkung des Energieverbrauchs angekündigt. Das System arbeitet mit Wireless- und LAN-Technologie und dem Mobilfunkstandard GPRS.
Die eDevice-Schnittstelle speichert zunächst die drahtlos übertragenen Werte von Wasser-, Gas- und Stromzählern. Anschließend überträgt sie die Daten über das Internet per ADSL-Router des Kunden oder über das GPRS-Netz an das Service-Unternehmen. Dort werden die Daten archiviert und über die von eDevice gelieferte Middleware IDeMS an die EDELIA-Server zur Analyse des Verbrauchs übertragen. Über IDeMS wird auch die Remote-Instandhaltung aller bei den Verbrauchern installierten Schnittstellen abgewickelt.
EDELIA möchte damit einen einfachen und innovativen Dienst zur Steuerung und Senkung des Strom- und Wasserverbrauchs anbieten. Die Ablesung der Zähler ermöglicht eine detaillierte Nachverfolgung. Der Verbraucher erhält eine Warnmeldung, wenn ein Rohrbruch entdeckt wird oder anormale Abweichungen im Verbrauch festgestellt werden.
„Durch die kostengünstige Gestaltung der eDevice-Schnittstellen, die einfache Bedienbarkeit, die Installierbarkeit durch den Endverbraucher und die Kompatibilität mit den GPRS- und LAN-Netzen können wir eine breite Öffentlichkeit ansprechen, um den Verbrauch zu optimieren“, so Jacques Allard, geschäftsführender Direktor von EDELIA. (Detlef Scholz)
tecCHANNEL Shop und Preisvergleich
Links zum Thema Hardware Angebot
Bookshop Bücher
eBooks (50 % Preisvorteil) Downloads
Preisvergleich markt.tecchannel.de
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
44206
Content Management by InterRed