87206

Electronic Arts lockt mit Spielen für unter zehn Euro

17.08.2005 | 12:29 Uhr |

Spiele-Klassiker zum günstigen Preis verspricht Electronic Arts Deutschland mit seiner neuen Marke EA Most Wanted.

Electronic Arts Deutschland wird künftig mit einer neuen Marke Jagd auf Daddler machen. Unter der Bezeichnung EA Most Wanted sollen Spiele-Klassiker zu einem günstigen Preis unters Volk gebracht werden.

"Die neue Marke ist Teil unserer Strategie, neue Zielgruppen zu erschließen und noch mehr Menschen für die Faszination interaktiver Unterhaltung zu begeistern. Durch EA Most Wanted wird nicht nur der Lebenszyklus der Spiele verlängert, wir haben so die Möglichkeit, diese Spiele einer noch größeren Zahl an Kunden - insbesondere Einsteigern - zugänglich zu machen. Wir sind überzeugt davon, diese Neukunden dauerhaft an EA binden zu können", so Jörg Trouvain, Geschäftsführer Electronic Arts Deutschland .

Wie von diversen Kaufhäusern und Elektronikketten bekannt sollen spezielle Regale die Aufmerksamkeit auf die Spiele-Klassiker lenken. Zum Start der Marke werden Titel wie Need for Speed Underground, FIFA Football 2004, Harry Potter und die Kammer des Schreckens sowie Battlefield 1942 angeboten.

Der Preis für EA Most Wanted-Spiele wird bei 9,99 Euro liegen. Mit regelmäßigen Neuerscheinungen will Electronic Arts Deutschland die Marke ausweiten.

Games Convention öffnet Pforten - die PC-WELT ist dabei (PC-WELT Online, 16.08.2005)

Electronic Arts fehlt es an Kassenschlagern (PC-WELT Online, 28.07.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87206