30.05.2012, 06:58

Denise Bergert

Electronic Arts

Battlefield-3-Premiumdienst angeblich für 44 Euro

©EA

Electronic Arts' Premiumdienst für den Kriegsshooter Battlefield 3 könnte möglicherweise mit 44 Euro zu Buche schlagen. Die offizielle Ankündigung wird in der nächsten Woche auf der E3 erwartet.
Erste Gerüchte um einen Premiumdienst für den Kriegsshooter Battlefield 3 tauchten bereits vor einigen Wochen auf. Die dänische Ausgabe des Spiele-Magazins Eurogamer will nun erste Details zum Preis erfahren haben. Demnach schlägt der Service angeblich nicht wie Activisions Konkurrenz-Produkt Call of Duty Elite mit regelmäßigen Abo-Gebühren, sondern mit einem einmaligen Kaufpreis zu Buche. Dieser soll den Angaben zufolge bei rund 44 Euro liegen.

Battlefield 3 Premium startet laut der Händlerkette Coolshop am 29. Juni 2012. Mit dem Zusatz-Angebot können sich Fans des Shooters mit rund 14 Tagen Zeitexklusivität einen früheren Zugang zu den Download-Karten-Paketen Close Quarters, Armoured Kill und End Game sichern, die im Juni, September sowie Dezember veröffentlicht werden sollen. Weiterhin können sich virtuelle Veteranen angeblich auf mehr als zehn neue Fahrzeuge, 20 Waffen, 20 Dog Tags, vier Spielmodi und 30 neue Anweisungen freuen, die EA auf die unterschiedlichen Download-Pakete verteilen will.
Mit einer offiziellen Ankündigung von Battlefield 3 Premium und konkreten Details zum Preis rechnen Branchenexperten im Rahmen der diesjährigen E3. Die Messe findet vom 5. bis 7. Juni in Los Angeles statt. Die Pressekonferenz von Publisher Electronic Arts wird am 4. Juni 2012 um 22 Uhr live im Internet übertragen.
 
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1476772
Content Management by InterRed