26.04.2010, 13:38

Hans-Christian Dirscherl

Einfuhrerlaubnis

Apple iPad darf doch nach Israel

Der Staat Israel hat sein iPad-Verbot aufgehoben. Vorausgegangen war eine intensive Prüfung, ob das Apple iPad den israelischen Funkstandards entspricht.
Ein Sprecher des israelischen Kommunikationsministeriums erklärte, dass eine gründliche Untersuchung des iPads durch Technik-Experten des Kommunikations-Ministeriums, Apple-Mitarbeiter, internationalen Labors und europäische Einrichtungen vorausgegangen sei, um zu prüfen, ob das iPad mit verschiedenen Funkstandards genutzt werden könnte, ohne Störungen zu verursachen. Diese Prüfung kam zu dem Ergebnis, dass das iPad den israelischen Standards entspricht und keine Störungen verursachen sollte.
Seit Sonntag, den 25. April 2010, darf pro Person ein Apple iPad nach Israel eingeführt werden.
Zuvor hatte der israelische Zoll eingeführte iPads an der Grenze beziehungsanweise am Flughafen konfisziert.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
173774
Content Management by InterRed