91596

Ein Gigabyte DDR-RAM

23.01.2001 | 12:17 Uhr |

Die Siemenstochter Infineon hat die Herstellung ihres ersten Ein-Gigabyte-Moduls mit DDR-SDRAM angekündigt. Die offizielle Präsentation erfolgt heute und morgen auf der Platform-Conference in San Jose (USA).

Die Siemenstochter Infineon hat die Herstellung ihres ersten Ein-Gigabyte-Moduls mit DDR-SDRAM (siehe Glossar) angekündigt. Die offizielle Präsentation erfolgt heute und morgen auf der Platform-Conference in San Jose (USA).

Der Ein-Gigabyte-DDR-RAM wird als PC1600-Variante auf den Markt kommen. Ein Modul besteht aus 36 DRAM-Komponenten mit je 256 Megabit. Bei der Vorstellung in San Jose kommen zwei der neuen Speicherbausteine in einem Athlon-PC zum Einsatz, so dass dieser Demo-PC mit insgesamt zwei Gigabyte DDR-RAM PC1600 ausgestattet ist. Mit vier solchen Dimms wären also vier Gigabyte DDR-RAM pro Rechner möglich, wie Peter Schaefer, Vizepräsident des Geschäftsbereichs Speicherproduktion von Infineon verlautbarte.

Die Serienproduktion ist für das zweite Quartal 2001 geplant. Damit wäre Infineon nur die Nummer Zwei auf dem Weltmarkt, denn Hyundai hat ebenfalls die Massenherstellung eines Ein-Gigabyte-Bausteins DDR-RAM vorgestellt, allerdings schon für das erste Quartal diesen Jahres. (PC-WELT, 23.01.2001, hc)

Infineons offizielle Verlautbarung

Platform-Conference

Dual-Prozessor-Mainboard für PIII mit DDR-RAM (PC-WELT Online, 19.10.2001)

Rambus-RAM wird billiger (PC-WELT Online, 18.01.2001)

Neue Via-Chipsätze für AMD (PC-WELT Online, 16.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
91596