691658

Ein Bit bremst Sicherheits-Shareware

13.01.2000 | 00:00 Uhr |

Die Shareware PrivateEXE, die ausführbare Programme schützen

Die Shareware PrivateEXE, die ausführbare Programme schützen soll, kann Insidern zufolge auf relativ einfache Weise neutralisiert werden. Dies bewies ein Mitarbeiter der Sicherheitsfirma Sercon.

Die Funktionsweise von PrivateEXE: Mit PrivateEXE geschützte Programme starten erst nach Eingabe des richtigen Passworts. Es geht allerdings auch anders: Wird ein bestimmtes Bit in einer DLL geändert, so erscheint nach Eingabe des richtigen Passworts eine Fehlermeldung. Statt dessen startet das Programm nach Eingabe eines beliebigen Passworts.

Dem Sercon-Mitarbeiter fiel es den Insidern zufolge nicht sehr schwer, die entsprechende Stelle in der DLL aufzuspüren. (PC-WELT, 13.01.2000, he)

PrivateEXE

So leicht ist Finanzsoftware zu knacken (Money, Quicken, Quickbooks, Financial Office)

0 Kommentare zu diesem Artikel
691658