15524

Eigene Videos am PC bearbeiten

22.01.2002 | 08:30 Uhr |

Die Software Video Producer ist jetzt auch in einer Professional-Version erhältlich, doch auch diese richtet sich vorwiegend an private Anwender. Mit dem Programm lassen sich sowohl Filmsequenzen aus DV- oder Analog-Camcordern als auch Aufnahmen, die mit Webcam und TV-Karte gemacht wurden, bearbeiten.

Die Software Video Producer ist jetzt auch in einer Professional-Version erhältlich, doch auch diese richtet sich vorwiegend an private Anwender. Mit dem Programm lassen sich sowohl Filmsequenzen aus DV- oder Analog-Camcordern als auch Aufnahmen, die mit Webcam und TV-Karte gemacht wurden, bearbeiten.

Professional Video Producer unterstützt dabei auch Sequenzen, die mehr als vier Gigabyte umfassen. Für die Gestaltung von Übergängen, Texteinblendungen und Hintergrundmusik ist das Programm mit Filtern, Blenden, 2D- und 3D-Texteditoren sowie Audio-Effekten ausgestattet.

Im Lieferumfang enthalten sind drei CDs mit 1500 Megabyte Video- und Sounddateien, die sich in eigene Filme einbinden lassen. Professional Video Producer von Data Becker läuft unter Windows 98 und kostet 49,95 Euro.

Videowave 5 (PC-WELT Online, 31.10.2001)

Movie DV 4.0: Neue Funktionen (PC-WELT Online, 31.08.2001)

Videopack 5: Videos erstellen und brennen (PC-WELT Online, 23.07.2001)

PC-WELT Ratgeber: Video am PC

0 Kommentare zu diesem Artikel
15524