15434

Eeye stellt kostenloses Schutzsystem bereit

25.10.2006 | 16:05 Uhr |

Eeye Digital Security bietet mit der Blink Personal Edition eine für private Nutzung kostenlose Version seiner Desktop-Schutzlösung an, die auch vor noch unbekannten Exploits schützen soll.

Das Sicherheitsunternehmen Eye Digital Security stellt eine abgespeckte Version seines Desktop-Schutzsystems "Blink" vor. Die Blink Personal Edition wird im Rahmen eines Beta-Testprogramms für private Nutzung kostenlos angeboten. Wie lange diese Beta-Phase dauern soll, gibt Eeye nicht an.

Die englischsprachige Software kombiniert eine Personal Firewall mit einem Intrusion Prevention System (IPS) zur Erkennung und Abwehr von Eindringlingen. Außerdem soll Blink verhindern, dass persönliche Daten ausspioniert und gestohlen werden. Die Ausnutzung von Sicherheitslücken, etwa in Web-Browsern, durch Exploit-Code soll Blink ebenfalls abwehren können, auch bei noch unbekannten Exploits. Pufferüberläufe und andere Angriffe über den Arbeitsspeicher sollen verhindert werden.

Eine in Blink enthaltene Sicherheitsanalyse soll Schwachstellen des Rechners aufdecken, die eine Gefahr für die Sicherheit darstellen. Die Funktion "Neighbourhood Watch" übermittelt protokollierte Angriffsdaten beim automatischen Update an Eeye. Dabei sollen keinerlei persönliche Daten übertragen werden. Der angegebene Zweck dieser Übermittlung ist ein besseres Verständnis der in der Praxis auftretenden Angriffsformen, um die Schutzfunktionen weiter zu verbessern.

Zum Download der kostenlosen Beta-Version müssen Sie Ihren Namen, Herkunftsland und eine gültige Mail-Adresse angeben, weitere Angaben sind freiwillig. An diese Mail-Adresse sendet Eeye innerhalb weniger Minuten einen Download-Link. Auf der personalisierten Download-Seite wird eine Seriennummer angezeigt, die zur Aktivierung von Blink benötigt wird. Die Download-Größe von Blink Personal Edition beträgt 28 MB (ZIP-Datei). Für den kommerziellen Einsatz gibt es eine "Professional Edition" mit erweitertem Funktionsumfang ab 59,- US-Dollar.

Blink Personal Edition unterstützt Windows 2000 (SP4) und Windows XP (Home/Pro/Tablet PC). Der PC sollte 512 MB Arbeitsspeicher haben, die übrigen Hardware-Anforderungen (233 MHz CPU-Takt, 10 MB Festplattenplatz) sind recht bescheiden. Der Internet Explorer sollte zumindest in Version 5.5 vorliegen, ferner wird die Version 4.2 des Microsoft XML-Parsers (MSXML) vorausgesetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15434