1255996

Edle Slider mit Digicam und OLED-Display

06.05.2008 | 08:55 Uhr |

In der zweiten Jahreshälfte sollen drei weitere Handy-Modelle von Nokia auf den Markt kommen.

Nokia kündigt mit dem 6600 fold, dem 6600 slide und dem 3600 slide drei weitere Mobiltelefone an. Mit einem Tastendruck geöffnet, offenbart das 6600 fold ein OLED-Display (5,4 cm), das 16,7 Millionen Farben darstellen kann. Durch zweimaliges Tippen auf die Glanzoberfläche des UMTS-Handys lässt sich das versteckte Außendisplay aktivieren. So werden dem Nutzer unter anderem entgangene Anrufe angezeigt. Auch der Alarm lässt sich so abstellen oder ein eingehender Anruf stumm schalten oder ablehnen. Außerdem verfügt das Handy über eine 2-Megapixel-Kamera mit zwei LED-Blitzlichtern. Das Nokia 6600 fold wird voraussichtlich 330 Euro kosten.

Nokia 3600
Vergrößern Nokia 3600
© Anbieter

Das Nokia 6600 slide gehört zu den bisher kleinsten Nokia Mobiltelefonen zum Aufschieben. Das Modell verfügt über eine 3,2-Megapixel-Kamera und ein 2,2-Zoll-Display. Der Preis für das Nokia 6600 slide wird ohne Mobilfunkvertrag bei rund 300 Euro liegen. Das Nokia 3600 slide ist laut Hersteller das erste Nokia-Produkt, das Hintergrundgeräusche unterdrückt. Außerdem verfügt das Modell über eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und zwei LED-Blitzlichtern. Der Preis für das Nokia 3600 slide soll ohne Mobilfunkvertrag bei rund 210 Euro liegen. Die drei Geräte werden laut Hersteller in der zweiten Jahreshälfte 2008 in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255996