26.03.2012, 17:26

Michael Söldner

Eden

Xbox Media Center 11.0 veröffentlicht

©xbmc.org

Seit heute steht die finale Version 11.0 der kostenlosen Media-Center-Software XBMC mit vielen neuen Funktionen zum Download bereit.
Ursprünglich entstand die kostenlose Software zum Abspielen von Videos, Musik und Fotos als alternatives Betriebssystem für Microsofts erste Xbox. Mittlerweile ist das Xbox Media Center (XBMC) jedoch auch für Linux, Mac OS, iOS oder den PC verfügbar.

Nun steht mit der Version 11.0 unter dem Codenamen Eden die finale Fassung mit neuen Funktionen zum Download bereit. XBMC spielt auch weiterhin nahezu jedes Videoformat ab, sortiert die eigene Sammlung aus Filmen, Serien, MP3-Dateien oder Musikvideos und stattet diese mit den entsprechenden Bildern aus. Wer über ein iOS-Gerät wie iPhone, iPad oder iPod samt Jailbreak verfügt, kann mit dem XBMC ebenfalls auf einen komplexen Player zurückgreifen, der Dateien von anderen Geräten über FTP, SFTP oder Netzwerkfreigaben abspielen kann.

Zu den Neuerungen in der Version 11 gehören eine Anbindung an unterschiedliche PVR-Geräte (Personal Video Recorder), eine überarbeitete Benutzeroberfläche, die Unterstützung für viele neue Dateiformate sowie eine schnellere Schnittstelle zur Anzeige von Fotos. Gerade ältere Geräte profitieren von der Funktion „Dirty Region“, die nur die Bereiche auf dem Bildschirm neu berechnet, die sich im laufenden Betrieb auch tatsächlich geändert haben.
Ferngesteuert: Remote-Apps für iPhone, Android & Windows Phone

XBMC kann für unterschiedliche Betriebssystem von der offiziellen Website heruntergeladen werden. Dort finden sich auch Hinweise zur Installation und Individualisierung der Software.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1412274
Content Management by InterRed