10562

Edeka Südwest bricht IT-Kosten auf einzelne Nutzer herunter

13.10.2006 | 11:35 Uhr |

Um die Nutzung der SAP-Systeme, IT-Infrastruktur sowie Desktop- und Kommunikationssysteme gezielter verrechnen zu können, hat das Handelsunternehmen Edeka das Spezialwerkzeug "Anafee" von Catenic eingeführt.

Das Unternehmen nutzt Anafee, um die tatsächlichen Kosten pro Nutzer zu ermitteln. Hierzu werden Verbrauchsdaten aus den Systemen herangezogen. Zudem verwenden die Fachleute bei Edeka die Software, um anhand der Ist-Kosten die Aufwendungen für IT-Projekte zu berechnen. Die Abrechnungsdaten bucht Anafee in die SAP-Software.

Noch ist das Abrechnungssystem im Bau. Geplant ist, künftig die IT-Kosten für 1800 Mitarbeiter in verschiedenen Tochterfirmen des Handelshauses über Anafee zu erheben.

Die Catenic AG aus Bad Tölz stellt Programme zur Verrechnung von IT-Leistungen in Unternehmen her. (fn)

0 Kommentare zu diesem Artikel
10562