78218

Ebay stoppt Tamiflu-Auktion

19.10.2005 | 13:19 Uhr |

In den Medien ist das Thema Vogelgrippe und die mögliche Gefahr, dass sich daraus eine "Super-Grippe" entwickeln könnte, derzeit allgegenwärtig. Ein Medikament, das eine solche Grippe bekämpfen beziehungsweise den Verlauf abmildern könnte, ist Tamiflu. Jetzt hat Ebay in England eine Tamiflu-Auktion gestoppt, nachdem die Gebote bereits das Dreifache des regulären Preises überschritten hatten.

Die Vogelgrippe ist derzeit Thema Nummer Eins in den Medien. Vor allem die Gefahr eines auch für Menschen bedrohlichen "Super-Virus", der sich aus der Mutation des H5N1-Virus ergeben könnte, bestimmt die Nachrichtenlage. Ein Medikament, das bei allen Arten von Grippe-Erkrankungen eingesetzt werden kann, und auch einen solchen "Super-Virus" bekämpfen beziehungsweise den Verlauf der Krankheit mildern könnte, ist Tamiflu, das exklusiv von Roche produziert wird.

In England wurde nun am Dienstag eine Ebay-Auktion gestoppt, bei der eine Einzelanwendung (10 Dosen) Tamiflu angeboten wurde. Dies meldet die Nachrichtenagentur Reuters . Bis dahin betrug das Höchstgebot bereits 104 britische Pfund (152 Euro). Zum Vergleich: Regulär kostet das Medikament zwischen 25 und 30 britische Pfund (36 - 43 Euro). Ebay begründete die Löschung der Auktion mit dem Verweis auf die Geschäftsbedingungen. Demnach sind Auktionen von verschreibungspflichtigen Medikamenten verboten.

Laut Reuters hat Roche Konsumenten Anfang des Monats dringend davor gewarnt, Tamiflu per Internet zu kaufen. Zu groß sei die Gefahr, Fälschungen untergeschoben zu bekommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
78218