151562

Ebay mit neuer "Preis vorschlagen"-Funktion

01.03.2006 | 16:44 Uhr |

Einen dynamischeren Handel verspricht sich Ebay durch die Einführung der neuen Funktion "Preis vorschlagen". Damit können Verkäufer potenziellen Käufern künftig signalisieren, dass sie bereit sind, über einen Preis mit sich verhandeln zu lassen.

Das Online-Auktionshaus Ebay führt eine neue kostenlose Funktion ein, die den Namen "Preis vorschlagen" trägt. Mit dieser können Verkäufer signalisieren, dass sie bereit sind, über die Preise von Sofort-Kaufen-, Sofort & Neu- und Shop-Artikeln zu verhandeln.

"Der Vorteil für Käufer: Sie können gezielt nach Angeboten mit der neuen Funktion suchen und ihren Preis für den Artikel vorschlagen", heißt es in einer Mitteilung von Ebay. Die Verkäufer könnten dann den vorgeschlagenen Preis akzeptieren, ablehnen oder einen Gegenvorschlag machen. Also ganz so wie auf einem Basar. Ebay erhofft sich durch die neue Funktion, dass der Handel bei Ebay dynamischer wird. Käufer würden zum ersten Mal die Möglichkeit erhalten, die Festpreise nach ihren Vorstellungen anzupassen und individuelle Angebote abzugeben.

Die "Preis vorschlagen"-Funktion ist in den Kategorien Audio & Hi-Fi, Business & Industrie, Haushaltsgeräte, Heimwerker & Garten, Möbel & Wohnen und Sport verfügbar. Im Verkaufsformular muss der Verkäufer die Funktion aktivieren. Die von Käufern übermittelten Preisvorschläge werden in "Mein Ebay" angezeigt.

Die von Käufern abgegebenen Preisvorschläge sind laut Angaben von Ebay bindend und für 48 Stunden gültig. Verkäufer müssen nicht auf abgegebene Vorschläge eingehen. Akzeptieren sie keinen, dann gilt weiterhin der ursprüngliche Sofort-Kaufen-Preis.

Weitere Informationen zur neuen Funktion bietet Ebay auf der Website http://www.ebay.de/bestoffer .

0 Kommentare zu diesem Artikel
151562