Ebay kauft sich in den asiatischen Raum ein

Montag den 18.03.2002 um 13:47 Uhr

von Markus Pilzweger

Ebay befindet sich weiter auf Expansionskurs. Nach den Zukäufen in Taiwan und Südkorea folgt nun China. Der Online-Auktionator gab bekannt, einen 33-prozentigen Anteil der Eachnet.com Coorporation, einem der größten chinesischen Auktions-Anbieter, übernehmen zu wollen.
Ebay befindet sich weiter auf Expansionskurs. Nach den Zukäufen in Taiwan und Südkorea folgt nun China. Der Online-Auktionator gab bekannt, einen 33-prozentigen Anteil der Eachnet.com Coorporation, einem der größten chinesischen Auktions-Anbieter, übernehmen zu wollen.

Der Deal mit einem Volumen von 30 Millionen Dollar würde Ebay Zugriff auf etwa 3,5 Millionen Mitglieder von Eachnet erlauben. Neben dieser Investition habe Ebay, Angaben des Unternehmens zufolge, auch das Recht, zu einem nicht näher definierten späteren Zeitpunkt weitere Anteile des chinesischen Unternehmens zu erwerben.

Dieser Schritt ist somit ein weiterer in den aggressiven Expansionsplänen im fernen Osten. Nach Taiwan und dem Eintritt in den koreanischen Markt vor einem Jahr stellt China somit für Ebay das dritte Standbein im zukunftsträchtigen asiatischen Raum dar.

Dieser kann jedoch recht schwierig sein. So gab Ebay erst vor gut einem Monat bekannt, seine japanische Tochtergesellschaft aufgrund mangelnden Erfolges schließen zu müssen ( wir berichteten ).

Online-Auktionen immer gefährlicher? (PC-WELT Online, 08.03.2002)

Auktionshaus Sotheby's kooperiert mit Ebay (PC-WELT Online, 31.01.2002)

China blockiert Zugriff auf Ebay (PC-WELT Online, 14.01.2002)

Montag den 18.03.2002 um 13:47 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
25072