13000

Ebay deaktiviert unsichere Passwörter

09.02.2006 | 12:21 Uhr |

Ebay überprüft die Passwörter der Benutzer von Ebay.de auf deren Qualität. Bei zu schwachen Passwörtern wird der Benutzer aufgefordert, ein neues Passwort zu wählen. Bis dahin kann der Betroffene nicht mehr an Ebay-Auktionen teilnehmen.

Ebay legt verstärkt Wert auf sichere Passwörter. Deshalb schreibt das Internet-Auktionshaus nach eigenen Angaben mehr als 100.000 Nutzer an und fordert diese auf, neue und bessere Passwörter für ihren Zugang auszuwählen. Bis dahin sperrt Ebay den Zugriff auf deren Benutzerkonten.

Das Ganze läuft folgendermaßen ab: Das Ebay-Sicherheitssystem überprüft die Passwörter der Ebay.de-Mitglieder. Stellt es fest, dass ein Passwort unsicher ist, verschickt es automatisch eine Mail mit der Aufforderung, sich ein neues Passwort zuzulegen. Diese Mails werden in den nächsten Tagen verschickt. Die bisherigen Passwörter werden laut Ebay automatisch deaktiviert.

Konkret bedeutet das: Ein Benutzer kann nicht mehr an Auktionen teilnehmen. Er muss zuerst auf www.ebay.de gehen und sich dort unter "Mein Ebay" anmelden (das ist noch möglich). Dann muss er dem dort beschrieben Weg zur Änderung seines Passworts folgen. Erst danach sind wieder Ebay-Aktionen möglich.

Die Mail von Ebay soll das Procedere ausführlich beschreiben und zudem Hinweise zur Wahl eines sicheren Passwortes geben. Eine Passwort-Sicherheitsprüfung checkt die Qualität des neuen Passworts und zeigt das Ergebnis auf einem dreistufigen farbigen Balken an.

Tipps zu einem sicheren Passwort geben wir Ihnen auch in diesem PC-WELT-Ratgeber . Dort finden Sie auch einen Online-Checker, mit dem Sie die Qualität eines Passworts überprüfen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
13000