14016

Welche IT-Marken werden am häufigsten gehandelt?

22.10.2007 | 11:47 Uhr |

Welche Markennamen werden auf Ebay in den Bereichen gebrauchte Personal Computer, Notebooks sowie Röhren- und Flachbildschirme am häufigsten gehandelt? Dieser Frage sind wir nachgegangen. Für die Analyse wurde die Mehrzahl der tatsächlich abgeschlossenen Verkäufe im dritten Quartal 2007 zu Grunde gelegt.

Bei den verkauften PCs gibt es ein deutliches Übergewicht - jeder fünfte Rechner, der im Betrachtungszeitraum auf Ebay verkauft wurde, hatte ein Fujitsu-Siemens Logo auf dem Gehäuse. Ebenfalls mit einem starken Anteil vertreten sind Geräte von HP/Compaq mit 14 Prozent gefolgt von Dell und Medion mit jeweils über 7 Prozent. IBM und Maxdata runden das Ebay-PC-Ranking ab.

Auch bei Notebooks können sich im 3. Quartal 2007 drei Marken vom Rest abheben: Wieder teilen sich HP/Compaq und Fujitsu-Siemens die ersten Plätze. Gemeinsam mit den Notebooks von IBM stellen sie fast die Hälfte aller verkauften mobilen Rechner im dritten Quartal. Dell und Toshiba finden sich mit über neun Prozent auf den nachfolgenden Platzierungen dazu der sechste Rang für Gericom mit noch 7,5 Prozent.

Anders dagegen der Monitormarkt auf Ebay. Hier liegt ein größeres Feld an Marken vor. Knapp absetzen können sich die Hersteller Samsung und einmal mehr Fujitsu-Siemens, die jeweils im TFT-und CRT-Monitorbereich Platz eins und zwei bei den verkauften Bildschirmen belegen.

Bei den meist verkauften Flachbildschirmen folgen dem Drittplatzierten LG die Marken Acer, Benq und Belinea. Im Bereich Röhrenmonitore trifft man auf dem dritten Rang die Marke Iiyama mit einem Anteil von 9,2 Prozent gefolgt von Sony, Belinea und Eizo.

0 Kommentare zu diesem Artikel
14016