49630

Ebay: In Deutschland wird es teurer - in China kostenlos

20.01.2006 | 11:33 Uhr |

Während Ebay in Deutschland die Gebühren ab dem 22. Februar nach oben anpassen wird, muss das Unternehmen in China um Marktanteile kämpfen und verzichtet künftig auf Verkaufsprovisionen.

Ab dem 22. Februar gelten bei Ebay Deutschland neue Gebühren. Die wichtigsten Änderungen: Bislang waren die allgemeinen Gebühren bei 50,50 Euro gedeckelt, sollte ein Verkaufspreis über 2000,01 Euro erzielt worden sein. Dem ist künftig nicht mehr so. So berechnet Ebay künftig bei Verkaufspreisen ab 500,01 eine Gebühr in Höhe von Euro 20,50 Euro plus zwei Prozent des Preises über 500,01 Euro.

Zum Vergleich: Bislang musste ein Verkäufer bei einer Ware, die beispielsweise für 2200 Euro verkauft wurde, 50,50 Euro Provision zahlen. Mit der neuen Gebührenstruktur summieren sich die Beträge auf 54,50 Euro, und je teurer ein Produkt versteigert wird, umso höher wird die fällige Provision. So staffelt sich die kommende Verkaufsprovision (Quelle: Ebay.de):

Gebühr bis 21.02.2006

Gebühr ab 22.02.2006

Verkaufspreis

Verkaufsprovision

Verkaufspreis

Verkaufsprovision

1,00-50,00 Euro

5% des Verkaufspreises

1,00-50,00 Euro

5% des Verkaufspreises

50,01-500,00 Euro

2,50 Euro zzgl. 4% des Preises über 50,01 Euro

50,01-500,00 Euro

2,50 Euro zzgl. 4% des Preises über 50,01 Euro

500,01-2000,00 Euro

20,50 Euro zzgl. 2% des Preises über 500,01 Euro

500,01 Euro und darüber

20,50 Euro zzgl. 2% des Preises über 500,01 Euro

2000,01 Euro und darüber

50,50 Euro

Richtig zugelangt wird bei den Ebay-Shops. Die neue Gebührenstruktur sieht laut Unternehmen folgendermaßen aus:

Gebühr bis 21.02.2006

Gebühr ab 22.02.2006

Verkaufspreis

Verkaufsprovision

Verkaufspreis

Verkaufsprovision

1,00-50,00 Euro

5% des Verkaufspreises

1,00-25,00Euro

10%des Verkaufspreises

50,01-500,00 Euro

2,50 Euro zzgl. 4% des Verkaufspreises über EUR 50,01

25,01-50,00 Euro

2,50 Euro zzgl. 8% des Verkaufspreises über 25,01 Euro

500,01-2000,00 Euro

20,50 Euro zzgl. 2% des Verkaufspreises über EUR 500,01

50,01-100,00Euro

4,50 Euro zzgl. 6% des Verkaufspreises über 50,01 Euro

2000,01 Euro und darüber

50,60 Euro

100,01 - 500,00 Euro

7,50 Euro zzgl. 4% des Verkaufspreises über 100,01 Euro

500,01 Euro und darüber

23,50 Euro zzgl. 2% des Verkaufspreises über 500,01 Euro

Zum Vergleich: Wurde eine Ware für 50 Euro über einen Shop versteigert, muss der Anbieter bislang 2,50 Euro Provision zahlen. Mit der neuen Regelung fallen rund 4,50 Euro an. Dies entspricht einer Steigerung um satte 80 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
49630