58590

Ebay Express in den USA gestartet

25.04.2006 | 17:09 Uhr |

Ebay hat den neuen Dienst Ebay Express online gestellt. Vorerst ist der Dienst nur in den USA erreichbar und wird in den kommenden Wochen eine Testphase durchlaufen. Wem das Stöbern im Online-Auktionshaus zu umständlich und unsicher ist, der soll bei Ebay Express bequem wie in einem Online-Shop einkaufen können.

Ebay hat den Startschuss für den neuen Dienst Ebay Express gegeben. Den neuen Dienst hatte Ebay bereits Anfang des Jahres angekündigt. In den USA ist Ebay Express nun online erreichbar und durchläuft die kommenden Wochen eine Testphase. Daher trägt der Dienst vorerst auch den Zusatz "Preview".

Ebay Express soll Anwendern eine einfache und bequeme Möglichkeit bieten, im Internet einzukaufen. Im Gegensatz zum Online-Auktionshaus Ebay werden bei Ebay Express vor allem Neuwaren zu einem Fixpreis angeboten. Außerdem dürfen über Ebay Express nur Händler Waren anbieten, die beim Online-Auktionshaus die besten Bewertungen haben. Deren Angebote werden automatisch bei Ebay Express gelistet, wenn sie sich dafür mit guten Bewertungen qualifiziert haben. Wer das nicht wünscht, kann dies auch bei der Auktionserstellung speziell angeben.

Premiere bei Ebay: Anwender können bei Ebay Express mehrere Dinge kaufen, in einem Warenkorb ablegen und dann alles auf einmal per Kreditkarte oder Ebays Paypal bezahlen. Käufer von Waren über den neuen Dienst will Ebay besonders schützen: Sie erhalten ihr Geld zurück, falls die Ware nicht geliefert wird.

Ebay Express soll in Deutschland im Herbst an den Start gehen. Die dazugehörige Website ist bereits über http://www.ebay-express.de/ erreichbar. Gewerbliche Anbieter können sich schon mal anmelden. Für die Teilnahme gelten allerdings strenge Regeln . Dazu zählen beispielsweise, dass der Anbieter einen Gewerbeschein oder Handelsregisterauszug vorlegen muss, er nur originalverpackte Neuware anbieten und handelsübliche Versandkosten berechnen darf. Außerdem sollen Händler "gutes Retourenhandling" gewährleisten und auf Kundenanfragen innerhalb von 48 Stunden reagieren.

Ebay: Ärger mit Bietern (PC-WELT Online, 25.04.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
58590