688941

Ebay-Betrüger zu sechs Jahren Haft verurteilt

08.04.2005 | 09:54 Uhr |

In den USA ist ein 21-Jähriger wegen Betrugs über die Auktionsplattform Ebay zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Wegen Betrugs per Ebay wurde in den USA ein 21-Jähriger zu sechs Jahren Haft verurteilt. Darüber hinaus muss der Mann seinen Opfern insgesamt 118.000 Dollar Schadenersatz zahlen.

Zwischen April 2003 und Januar 2004 kaufte und verkaufte der Mann über Ebay unter anderem Schmuck, Uhren und PCs und bezahlte beziehungsweise lieferte diese nicht. Insgesamt wurden 321 Personen Opfer des Betrügers. Der Mann hätte einen Schaden von rund 420.000 Dollar anrichten können, allerdings kamen einige der Transaktionen nicht zustande, so dass die tatsächliche Schadenssumme rund 120.000 Dollar betrug.

Der zuständige Staatsanwalt Halsey Frank forderte eine Haftstrafe von 60 Monaten, also fünf Jahren. Dem wollte der Richter George Singal allerdings nicht folgen und verurteilte den Mann zu sechs Jahren Haft. Mit ein Grund für die höhere Strafe war nach Ansicht des Staatsanwalts die Uneinsichtigkeit des Angeklagten.

Ebay hat die Behörden bei der Suche nach dem Angeklagten maßgeblich unterstützt und Informationen bereitgestellt, die schließlich zur Verhaftung des Mannes führten. Ein Sprecher des Unternehmens teilte mit: "Wir sind froh, dass er ins Gefängnis muss".

0 Kommentare zu diesem Artikel
688941