202824

Microanlage mit Flash-Speicher und iPod-Eingang

26.09.2007 | 16:08 Uhr |

Ungewöhnliche Membranen aus Holz kommen bei den Lautsprechern des Microsystems EX-AK1 zum Einsatz.

JVC kündigt zwei weitere Micro-Anlagen mit K2-Technologie an. Das von JVC entwickelte K2-Processing soll die Wiedergabequalität von DVDs und CDs auf das Klangniveau des Originals anheben. Dies wird mit Hilfe von aufwendigen Rechenverfahren und der High-Bit-Quantisierung erreicht, womit die bei der DVD/CD-Herstellung verlorenen Signalteile in hohen Frequenzbereichen rekonstruiert werden, so der Hersteller. Das Micro-System EX-AK1 ist mit den „Wood Cone"-Lautsprechern ausgestattet, die mit aus Holz gefertigten Membranen arbeiten und so für natürlichen Klang sorgen sollen. Die Anlage verfügt über einen Dolby-Digital/DTS-Decoder und unterstützt die Wiedergabeformaten DVD-Audio, WMA, MP3, WAV sowie JPEG-Bilder von DVD-R/RW. Das System EX-AK1 soll ab Oktober 2007 lieferbar sein und rund 500 Euro kosten.

Außerdem gibt es mit dem Micro-System UX-DM8 ab sofort eine superkompakte Anlage, die unter anderem mit zahlreichen Anschlüssen überzeugen soll. Beispielsweise gibt es Schnittstellen für den iPod und USB-Geräte. Des Weiteren verfügt die Anlage über einen 1 Gigabyte großen Flash-Speicher sowie einen RDS-Tuner. Für kraftvollen Sound sorgen laut JVC der 40-Watt-Verstärker, zwei 2-Wege-Boxen mit Tief- und Hochtönern sowie die elektronische Klangregelung für Bässe und Höhen. Die unverbindliche Preisempfehlung für das ab sofort lieferbare Micro-System UX-DM8 beträgt 500 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202824