1974949

EU genehmigt Beats-Übernahme durch Apple

28.07.2014 | 18:09 Uhr |

Apple nimmt die erste Hürde bei der Beats-Übernahme. Die EU-Kommission stimmt dem Milliarden-Deal zu. Nun muss noch die US-Handelsaufsicht einwilligen.

Die EU-Kommission hat in dieser Woche der geplanten Übernahme von Beats Electronics und Beats Music durch Apple zugestimmt. Der Deal im Wert von drei Milliarden US-Dollar wurde Ende Mai angekündigt und muss nun noch von den US-Regulatoren abgesegnet werden.

In einer offiziellen Stellungnahme der EU-Kommission hieß es, dass man bei der Übernahme des Kopfhörer- und Software-Herstellers durch Apple keine Bedenken habe. Der Anteil beider Konzerne am Kopfhörer-Markt sei relativ gering, so würde selbst durch den Zusammenschluss keine dominante Marktstellung zustande kommen. Laut der EU-Kommission gäbe es mit Sony, Bose oder Sennheiser auch weiterhin starke Konkurrenten.

Bose hatte erst vor Kurzem Klage gegen Beats vor einem US-Gericht in Delaware eingereicht. Der Grund: Beats verstößt mit seinem „aktiven Störschallunterdrückungs“-System in seinen Kopfhörer-Modellen angeblich gegen fünf Patente von Bose. Der Klage folgte außerdem ein Antrag bei der US International Trade Commission (ITC) für ein Import-Verbot für Beats-Kopfhörer mit der strittigen Technik.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1974949