132796

EU unterstützt Supernetz

12.01.2001 | 12:42 Uhr |

Die EU wird das Europäische Kernforschungslabor in den kommenden drei Jahren mit rund 9,8 Millionen Euro (etwa 19,7 Millionen Mark) bei der Entwicklung eines neuen Super-Computernetzes unterstützen.

Die EU wird das Europäische Kernforschungslabor (CERN) in den kommenden drei Jahren mit 9,8 Millionen Euro (etwa 19,7 Millionen Mark) bei der Entwicklung eines neuen Super-Computernetzes unterstützen.

Dieses Netz, von den CERN-Forschern "The Grid" - das Gitter - genannt, soll jedem Computernutzer online maßgeschneiderte Antworten zu komplexen Fragestellungen liefern können. Es soll eine Weiterentwicklung des World Wide Web mit seinen "vorfabrizierten Informationen" sein.

Die Physiker des CERN haben, abgesehen vom Nutzen des "Grid" für die Allgemeinheit, ein ureigenes Interesse an der Entwicklung einer neuen Internet-Generation. Denn ihr neuer Teilchenbeschleuniger, der in den nächsten fünf Jahren in Genf gebaut werden soll, wird Datenmengen produzieren, die mit dem World Wide Web nicht mehr zu bewältigen wären. (PC-WELT, 12.01.2001, dpa/ pk)

WWW-Erfinder tüfteln am nächsten Supernetz (PC-WELT Online, 10.12.2000)

Superrechner `Unschlagbare Macht' (PC-WELT Online, 26.07.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
132796