55706

EU erlaubt Sony den Kauf von Hollywood-Studio MGM

Sony darf nach einer Genehmigung der EU-Kommission zusammen mit Investoren das Hollywood-Studio Metro-Goldwyn-Mayer übernehmen.

Der japanische Sony-Konzern darf nach einer Genehmigung der EU-Kommission zusammen mit Investoren das Hollywood-Studio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) übernehmen. Der freie Wettbewerb in der EU werde mit der Transaktion nicht behindert, teilte die Kommission am Donnerstag in Brüssel nach einer vierwöchigen Untersuchung mit.

Neben Sony sind die US-Kapitalinvestoren Providence Equity, Texas Pacific Group, DLJ Merchant Banking und die Comcast Studio Investments beteiligt. Der Elektronik-Riese Sony war bereits mit dem Studio Columbia Tristar in Hollywood aktiv. Comcast ist ein großer US-Kabelfernsehbetreiber.

Der wichtigste Vermögenswert von MGM ist der große Filmbestand, der lukrative Vertriebsrechte unter anderem für die James-Bond- und Pink-Panther-Reihen oder die "Rocky"-Filme umfasst.

Sony droht Verkaufsstop für Playstation in den USA (PC-WELT Online, 29.03.2005)

Nächste DVD-Generation spaltet Hollywood (PC-WELT Online, 13.12.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
55706