108984

EU-Studie: Sicherheits-Portal für Europa geplant

23.04.2007 | 16:21 Uhr |

Die Europäische Union plant ein Warnsystem für kleine und mittelgroße Unternehmen. Es soll vor Sicherheitsbedrohungen warnen.

Unter der Bezeichnung "European Information Sharing and Alert System (EISAS)" bastelt die EU an einem Sicherheitsprojekt, das kleine und mittelgroße Unternehmen vor Sicherheitslecks warnen soll.

Das Sicherheitssystem soll vermutlich aus einem Web-Portal bestehen, das via RSS-Feeds und SMS Warnungen vor Sicherheitsgefahren verschickt. Außerdem könnten Mailinglists zum Einsatz kommen.

Derzeit wird im Rahmen einer Studie der Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) untersucht, wie Hinweise auf Sicherheitslücken und Schwachstellen am besten gesammelt und anschließend in verschiedenen Sprachen an Unternehmen in ganz Europa verteilt werden können. Neben aktuellen Sicherheitswarnungen sollen außerdem generelle Hinweise zur Verbesserungen der Sicherheit in Firmennetzen versandt werden. Also beispielsweise Ratschläge dazu, wie man Passwörter optimal wählt und wie Administratoren ihre Systeme konfigurieren sollen, um Hacker bestmöglich auszusperren.

Im Juni 2007 soll das Ergebnis der Studie vorliegen. Dann soll feststehen, ob und wie ein derartiges zentrales Web-Portal für Sicherheitswarnungen und -hinweise tatsächlich die IT-Sicherheit verbessern kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
108984