2075552

EU-Richter: Skype ist Sky zu ähnlich

05.05.2015 | 16:05 Uhr |

Ein EU-Gericht hat nun entschieden, dass der Markenname Skype dem von Sky viel zu ähnlich ist.

Microsoft musste bereits vor über einem Jahr den Online-Speicherdienst Skydrive aufgrund von Markennamenstreitigkeiten in Onedrive umbenennen. Ein ähnliches Schicksal droht nun auch Skype. Ein EU-Gericht hat am Dienstag entschieden, dass der Name des VoIP-Dienstes Skype dem Namen des britischen Senders Sky zu ähnlich ist. "Das Gericht der EU bestätigt, dass zwischen den Wort- und Bildzeichen SKYPE und der Wortmarke SKY Verwechslungsgefahr besteht", heißt es in der Mitteilung des Gerichts.

Skype war aufgrund eines Einspruchs von Sky mit der Registrierung des Markennamens Skype beim EU-Markenamt gescheitert. Die Entscheidung hat das EU-Gericht nun bestätigt. Skype weise demnach eine "bildliche, klangliche und begriffliche" Ähnlichkeit zum Begriff "Sky" auf, zumal bei Skype das "y" nicht kürzer ausgesprochen werde als bei Sky. Die Richter weisen auch darauf hin, dass in dem Skype-Logo die wolkenförmige Umrandung des Wortes die Wahrscheinlichkeit erhöhe, dass der Betrachter in Skype das Wort "Sky" (für Himmel) erkenne.

Sky wehrt sich bereits seit dem Jahre 2005 gegen den Markennamen Skype und der damit verbundenen Verwechslungsgefahr. Skype kann nun gegen die neue Gerichtsentscheidung in die Berufung gehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2075552