101294

EU-Kommission genehmigt Gemeinschaftsunternehmen von Sony und NEC

Die Europäische Kommission hat die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens der japanischen Elektronikkonzerne Sony und NEC genehmigt.

Das neue Unternehmen zur Produktion optischer Speichermedien werde den Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nicht in erheblichem Maße behindern, teilten die EU-Wettbewerbshüter am Freitag in Brüssel mit.

Dem Joint-Venture stünden als Konkurrenten unter anderem Hitachi, Toshiba, Samsung, Pioneer, Panasonic und Lite-On gegenüber, hieß es in der Begründung weiter.

Sony und NEC wollen ihr Joint-Venture zum führenden Unternehmen im Bereich von „Optical Disc Drives" (DVD und CD) machen.

Sony will sich daran mit 55 Prozent beteiligen, der Rest entfällt auf NEC.

0 Kommentare zu diesem Artikel
101294