4270

Abas erweitert Module für den Kundendienst und den Versand

26.09.2007 | 11:56 Uhr |

Mit dem Release 2007 erhält die ERP-Lösung "Abas Business Software" eine Reihe von Detailerweiterungen. Sie betreffen das Management von Service-Anfragen sowie die Versandplanung und –abwicklung. Ausgebaut haben die Entwickler auch das Portal.

Funktionen zur Service-Verwaltung sind für Maschinen- und Anlagenbauer wichtig, um den Kundendienst und Wartungseinsätze besser abwickeln zu können. Hatte das in Karlsruhe beheimatete Unternehmen Abas entsprechende Methoden bisher extra angeboten, sind sie nun Teil des ERP-Standards. Service-Techniker sind in der Lage, über das in die Abas-Software eingebettete Web-Portal Auftragsdaten eines Kunden abzurufen beziehungsweise dort ihre Tätigkeitsberichte einzupflegen. Ein Softwarepartner des ERP-Spezialisten hat eine PDA-Anbindung (Personal Digital Assistant) entwickelt, so dass auch mobile Nutzer an Service-Prozessen teilnehmen können. Abas plant, künftig auch die Reklamationsverwaltung in diese Komponente einzubauen.

Das Abas-Portal verfügt über Portlets (Portalmodule), die es nun einfacher als bisher gestatten, auf Daten mehrerer Mandanten zuzugreifen. Zudem eignen sie sich dazu, externe Daten als Web-Service zu integrieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
4270