13624

EMC und IBM: System z und Symmetrix DMX sollen besser zusammenarbeiten

02.08.2007 | 10:55 Uhr |

EMC und IBM erweitern die seit 2003 bestehenden Lizenzierungsvereinbarungen für Storage-Interfaces der System-z-Serie.

EMC und IBM erweitern die seit 2003 bestehenden Lizenzierungsvereinbarungen für Storage-Interfaces der System-z-Serie.

Die Kooperation soll die Zusammenarbeit von Symmetrix-DMX-Speichersystemen mit Peer-to-Peer Remote und Extended Remote Copy (XRC) Funktionen von IBM verbessern.

Das Abkommen betrifft zudem zusätzliche IBM- Schnittstellen wie beispielsweise FlashCopy, Multiple Allegiance, Parallel Access Volumes (PAV), Dynamic PAV und Hyper PAV.

Weiterhin überlässt IBM EMC technische Daten, die eine Kompatibilität der Symmetrix-Systeme mit den Betriebssystemen IBM OS/390 und z/OS in Zukunft gewährleisten sollen. Zu der Vereinbarung wurden keine finanziellen Einzelheiten bekannt gegeben. 2005 haben beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit schon einmal erweitert. ( Channelpartner )

0 Kommentare zu diesem Artikel
13624