131874

Musikalische Einsteiger von Motorola

Motorola bringt im vierten Quartal zwei neue Einsteigerhandys auf den Markt. Im Mittelpunkt der Modelle EM330 und EM325 steht die Musikfunktion. Beide Handys können mit microSD-Karten erweitert werden und haben Anschlüsse für 3,5-Millimeter-Klinkenstecker. Für Fotos integriert Motorola jeweils eine Kamera mit 1,3 Megapixeln. Die Preise liegen jeweils bei 119 Euro.

Motorola präsentiert zwei neue Musikhandys für den Einsteigermarkt. Mit den Modellen EM330 und EM325 hat Motorola vor allem preisbewusste Musikhörer im Fokus. Beide Geräte haben jeweils einen Steckplatz für microSD-Karten und einen Anschluss für Kopfhörer mit 3,5-Millimeter-Klinkenstecker. Der Verkaufsstart ist für das vierte Quartal geplant.

Das EM330 ist ein Klapphandy und verfügt über berührungsempfindliche Tasten auf der Außenseite, mit denen der Musikplayer gesteuert wird. Sie erscheinen nur, wenn sie benötigt werden. Ist das Handy geschlossen, zeigt das Außendisplay den Songtitel und den Namen des Interpreten an. Neue Musik kann über USB 2.0 direkt vom PC auf das EM330 übertragen werden. Mit verschiedenen Musikprofilen und einem Equalizer lässt sich das Klangbild an den eigenen Geschmack anpassen. Außerdem kann der Bass um neun Dezibel erhöht werden.

Wer sich an seiner Musiksammlung satt gehört hat, holt sich neuen Input über das Radio. Das interne Display hat eine Auflösung von 126x160 Pixeln, der externe Bildschirm stellt immerhin 96x80 Punkte in einer Schwarz-Weiß Matrix dar.

Der Slider EM325 erinnert an das MOTO Z9 . Mit 101x46x14 Millimetern ist er aber viel kleiner und fast 50 Gramm leichter als das Linux-Gerät. Der Speicher fasst nur 5 Megabyte, deshalb gehört eine Speicherkarte zum Pflichtprogramm, wenn der Musikplayer des Handys genutzt werden soll. Im Lieferumfang sucht man danach vergeblich. Wie das EM330 hat auch das EM325 eine 1,3 Megapixel-Kamera mit digitalem 4-fach Zoom, das Display stellt auf 126x160 Pixeln bis zu 65.536 Farben dar. Motorola hebt besonders die mit dem Radio verbundene Funktion FM Share hervor: Per SMS kann man einem Bekannten die Frequenz des Lieblingssenders schicken.

Für 119 Euro (UVP) haben beide Handys einiges zu bieten. Zwar schafft Motorola es noch immer nicht, sich von den altbackenen Designs zu lösen, doch wer ein günstiges Musikhandy sucht, kann mit den Modellen nicht viel falsch machen. Eine microSD-Karte mit 2 Gigabyte Speicher bekommt man im Versandhandel bereits für 10 Euro.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
131874