52166

EIDE-Festplatten nicht für Dauereinsatz geeignet

08.03.2002 | 15:00 Uhr |

DSL-Flatrates machen es möglich: Endlos lange Video-Downloads aus dem Internet gehören für viele PC-Nutzer schon zum Alltag. Dank DivX und Dvdx ist auch das zeitaufwendige Rippen von DVDs mittlerweile kein Problem mehr. Und ambitionierte Technikfreaks richten sich zu Hause ihr eigenes Netzwerk, oder sogar einen Server ein. All das bedeutet Schwerstarbeit nicht nur für den Prozessor, sondern auch für die Festplatte des Rechners. Doch für einen solchen Dauerbetrieb sind EIDE-Festplatten nicht gedacht.

DSL-Flatrates machen es möglich: Endlos lange Video-Downloads aus dem Internet gehören für viele PC-Nutzer schon zum Alltag. Dank DivX und Dvdx ist auch das zeitaufwendige Rippen von DVDs mittlerweile kein Problem mehr. Und ambitionierte Technikfreaks richten sich zu Hause ihr eigenes Netzwerk, oder sogar einen Server ein. All das bedeutet Schwerstarbeit nicht nur für den Prozessor, sondern auch für die Festplatte des Rechners. Doch für einen solchen Dauerbetrieb sind EIDE-Festplatten nicht gedacht.

Die Website Onlinekosten.de überrascht heute mit der Überschrift "IBM-Festplatten dürfen nur 8 Stunden pro Tag laufen" sicherlich viele Benutzer von Festplatten dieses Herstellers. Die Website fährt fort: "Wer mehr als 8 Stunden pro Tag eine IBM-Festplatte nutzt, dem könnte die Festplatte ausfallen, dies jedenfalls meint nun auch IBM". Konkret geht es in der Meldung um eine 120GXP-Festplatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
52166