1660651

EA stellt Online-Features für FIFA 11 und Co. ein

03.01.2013 | 05:03 Uhr |

Publisher Electronic Arts schließt die Online-Server für mehrere PC- und Konsolen-Spiele sowie Mobile-Games.

Wie Publisher Electronic Arts heute ankündigt, werden im Januar 2013 die Online-Funktionalitäten für mehreren PC-, Konsolen- und Mobile-Games gestrichen. So werden ab 11. Januar unter anderem die Online-Matches sowie der Ultimate-Team-Modus von FIFA 11 eingestellt. Ebenfalls von den Schließungen betroffen sind die Sportspiele NFL 11, NBA Jam und FIFA Manager 11.

Für Entwickler sei die Streichung der Online-Funktionen eine schwere Entscheidung, doch mit dem Release von neuen Titeln schwinde auch die Spielerzahl der älteren Ausgaben, erklärt ein EA-Sprecher in einer offiziellen Stellungnahme. Sobald die Spielerzahl unter ein Prozent der Gesamtspielerzahl aller EA-Titel sinkt, wird beim Software-Haus in der Regel die Online-Unterstützung eingestellt.

Origin: EA bekommt weitere Unterstützung für Steam-Konkurrenten

In diesem Monat werden die Online-Multiplayer-Services folgender EA-Titel abgeschaltet:

3. Januar 2013:
- FIFA Manager 11 (PC)

11. Januar 2013:
- FIFA 11 (PC, PS3, Wii & Xbox 360)
- FIFA 11 Ultimate Team (PS3 & Xbox 360)
- Madden NFL 11 (PS3, Wii & Xbox 360)
- Madden NFL 11 Ultimate Team (PS3 & Xbox 360)
- NBA JAM (PS3 & Xbox 360)
- NBA LIVE 10 (PS3 & Xbox 360)
- NCAA Football 11 (PS3 & Xbox 360)
- NHL 11 (PS3 & Xbox 360)
- NHL 11 Ultimate Team (PS3 & Xbox 360)

14. Januar 2013:
- Die Sims 2 (PC & Mac)

19. Januar 2013:
- Trenches II (iPad, iPhone & iPod touch)

Video: PC-Spiele-Highlights im Dezember 2012
0 Kommentare zu diesem Artikel
1660651