1857018

EA stellt Free-to-Play Command & Conquer ein

30.10.2013 | 18:06 Uhr |

Publisher Electronic Arts stellt die Entwicklung des kostenlos spielbaren Echtzeittitels Command & Conquer ein und entlässt das zuständige Team.

Mit einem Free-to-Play-Ableger der Echtzeitstrategie-Reihe Command & Conquer wollte Publisher Electronic Arts ursprünglich neue Zielgruppen erschließen, nun wurde die Entwicklung eingestellt. An die Öffentlichkeit gelange diese Information durch eine Nachricht der für die Entwicklung zuständigen Victory Studios.

Darin gesteht das Studio Fehler bei der Ausrichtung des Spiels ein. Die Alpha-Testphase hätte gezeigt, dass die kostenlos spielbare Version von Command & Conquer nicht die Ansprüche der Fans erfüllt hätte. Aus diesem Grund hätte man sich dazu entschieden, die Entwicklung einzustellen.

Früher teuer, heute gratis – die besten Free-to-Play-Spiele

Das ursprünglich als Command & Conquer Generals 2 bekannte Spiel sollte speziell auf den Mehrspieler-Modus ausgerichtet sein und regelmäßig um neue Episoden erweitert werden. Diese Entscheidung war offensichtlich falsch, denn Publisher Electronic Arts zieht die Konsequenz und entlässt die am Spiel beteiligten Mitarbeiter. Man würde jedoch versuchen, die talentierten Köpfe auch weiterhin bei EA in Lohn und Brot zu halten.

PC-Spiele-Highlights im Oktober 2013 - Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1857018