1799200

EA schließt deutsches Entwickler-Studio Phenomic

15.07.2013 | 14:45 Uhr |

Der deutsche Spiele-Entwickler Phenomic, bekannt unter anderem für Command & Conquer Tiberium Alliances, schließt seine Pforten. 60 Mitarbeiter verlieren ihren Job.

Electronic Arts hat den Strategie-Entwickler Phenomic geschlossen. Das deutsche Studio in Ingelheim am Rhein beschäftigte 60 Mitarbeiter und ist unter anderem für Spellforce und Command & Conquer: Tiberium Alliances bekannt. Gegenüber gamesindustry.biz teilte EA mit, dass man die Entscheidung Leute zu entlassen nicht leicht nehme und ihnen dabei helfen wolle, wieder einen Job zu finden. Ferner rücke man nicht von der Strategie ab, Free-to-play-Spiele zu entwickeln.

Tiberium Alliances wurde im Mai 2012 veröffentlicht und lässt den Spieler rundenbasiert Basen bauen und Einheiten in den Kampf schicken - untypisch für die Echtzeit-Strategie-Serie von Command & Conquer, aber typisch für ein Browserspiel, das Tiberium Alliances ist.

Phenomic wurde von Volker Wertich gegründet, der schon am ersten Siedler-Teil von Blue Byte mitgewirkt hat. 2006 wurde Phenomic von EA übernommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1799200