1255922

E-Mail-Nutzung hängt vom Bildungsniveau ab

21.04.2008 | 15:05 Uhr |

Neueste Zahlen des Hightech-Verbands BITKOM sollen belegen, dass zwei Drittel der Abiturienten täglich private E-Mails versenden.

Der Bildungsgrad beeinflusst die Nutzung von E-Mails weiterhin sehr stark. Nur 30 Prozent der Deutschen mit Hauptschulabschluss versenden täglich private Mails, bei Personen mit Abitur sind es mit 67 Prozent mehr als doppelt so viele, bei Personen mit Realschulabschluss 46 Prozent. Das teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.V. ( BITKOM ) mit. Grundlage für die repräsentativen Angaben ist der Webmonitor von BITKOM und dem Marktforschungsinstitut Forsa.

Neben dem Bildungsgrad hängt die private E-Mail-Nutzung laut Verband auch vom Alter ab: Von den 14- bis 29-Jährigen nutzen täglich fast drei Viertel E-Mails für private Kontakte, bei den 45- bis 59-Jährigen ist es knapp die Hälfte, bei den über 60-Jährigen noch gut ein Viertel. Unterschiede zeigen sich zudem beim Geschlecht. So verschicken 59 Prozent der Männer täglich private Mails, bei den Frauen sind es 43 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255922