140306

E-Learning hat sich bei deutschen Studierenden durchgesetzt

Deutlich mehr als 80 Prozent der angehenden Akademiker kennen und nutzen entsprechende Lernangebote mit Hilfe des Internets, so das Hochschul-Informations-System (HIS).

E-Learning hat sich bei den Studierenden in Deutschland weitgehend durchgesetzt. Deutlich mehr als 80 Prozent der angehenden Akademiker kennen und nutzen entsprechende Lernangebote mit Hilfe des Internets. Das teilt das Hochschul-Informations-System (HIS) in Hannover mit. Basis ist eine repräsentativen Online-Umfrage unter 3811 Studierenden, die Ende 2004 vorgenommen wurde.

Am meisten zugegriffen wird auf lehrveranstaltungsbegleitende Materialien im Internet - von der jeweils eigenen und auch von anderen Hochschulen. Auch die technischen Voraussetzungen in den Studentenhaushalten für das E-Learning werden laut HIS immer besser: 90 Prozent aller "Studis" hatten 2004 einen eigenen Internet-Zugang, 51 Prozent konnten auf eine leistungsstarke Breitbandverbindung zugreifen. Über letztere verfügten 2003 erst 9 Prozent.

Studie: Ein Rechner für 12 Schüler (PC-WELT Online, 29.11.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
140306