192725

Otto will mit Smatch.com neue Wege gehen

28.09.2007 | 10:35 Uhr |

Das Versandhaus will mit einer neuartigen Plattform für den Modeverkauf Kunden neue Möglichkeiten beim Einkaufen und Vergleichen eröffnen.

Neben dem geplanten Relaunch der eigenen Website will Otto mit Smatch.com eine Social-Shopping-Plattform speziell für Mode- und Lifestyle-Produkte starten. Diese wird derzeit von der Tochter Shopping24 entwickelt und soll Anfang Oktober in die zweite Betaphase gehen. Laut einem Bericht von Exciting Commerce sei das Angebot weltweit einzigartig, da Otto den Ansatz verfolge, sortimentsspezifische Wahl- und Vergleichskomponenten mit Social Shopping Elementen zu kombinieren. Zudem wolle das Hamburger Versandhaus als weitere Besonderheit für das Angebot einen eigenständigen Händlerpool aufbauen.

Unter dem Schlagwort "eShopping 2.0" hatte die Otto Group im vergangenen Jahr ihre künftige Marschrichtung im elektronischen Handel formuliert. Ziel ist eine höhere Partizipation der Kunden, eine bessere Konvergenz von Computer, Fernsehen, Handy – und mehr Einkaufserlebnis. Letzteres will Otto durch Möglichkeiten beim Kundendialog und der Interaktion sowie durch die Teilnahme der Nutzer erzeugen. Ein Beispiel für diese Strategie soll Smatch.com sein, das unter anderem den Austausch von Bewertungen und Meinungen der User über die angebotene Modeprodukte ermöglichen wird. (as)

0 Kommentare zu diesem Artikel
192725